Datenschutz

Wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten haben, können Sie sich an unseren Beauftragten für den Datenschutz wenden, der auch im Falle von Auskunftsersuchen, Anregungen oder Beschwerden zur Verfügung steht.

Per Post

Süd-West-Kreditbank Finanzierung GmbH
Datenschutz
Am Ockenheimer Graben 52
55411 Bingen am Rhein

oder direkt per E-Mail

datenschutz@swk-bank.de

Datenschutzerklärung

Wir, die SWK Bank, begrüßen Sie auf unseren Internetseiten. Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Haus und an unseren Produkten. Wir werden uns bemühen, Ihnen den Aufenthalt auf unserer Internetpräsenz so angenehm wie möglich zu gestalten. Dazu zählt für uns der absolute Vorrang des Schutzes Ihrer persönlichen Daten. Das Internetangebot ist an den in Deutschland und in der Europäischen Union gesetzlich geregelten datenschutzrechtlichen Vorgaben (insbesondere Bundesdatenschutzgesetz („BDSG“) und EU-Datenschutz-Grundverordnung („EU-DSGVO“) ausgerichtet.

1. Verantwortlicher und dessen Datenschutzbeauftragter

Der Verantwortliche im Sinne der EU-DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Süd-West-Kreditbank Finanzierung GmbH, Am Ockenheimer Graben 52, 55411 Bingen, +49 6721 9101-10 (Telefon), +49 6721 9101-37 (Telefax), info@swk-bank.de, www.swkbank.de, Geschäftsführer: Ulf Meyer, Michael Moschner

Wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, können Sie sich an unseren Beauftragten für den Datenschutz wenden, der auch im Falle von Auskunftsersuchen, Anregungen oder Beschwerden gern zur Verfügung steht:

datenschutzbeauftragter@swk-bank.de

2. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Hierzu gehören z.B. Ihr Name, Ihre Anschrift, Ihr Geburtsdatum, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Zahlungsdaten, aber auch Ihre IP-Adresse. Wir beschreiben nachfolgend, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.

3. Besuch dieser Antragsseite und Erstellung von sogenannten Logfiles

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung: Durch Ihren Besuch auf unserer Antragsseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen, die Ihr Internet-Browser an uns übermittelt. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • die aktuelle IP-Adresse des von Ihnen genutzten Internetanschlusses;
  • falls Sie unsere Website über einen Link besuchen, die Seite, von der aus Sie uns besuchen;
  • die Seiten, die Sie innerhalb unseres Internet-Angebots besuchen;
  • Datum und Uhrzeit Ihres Besuches;
  • das von Ihnen verwendete Betriebssystem, den Browsernamen (z.B. Internet Explorer, Firefox, etc.) und die Browserversion;
  • den Namen Ihres Internetzugangs-Providers;
  • die übertragene Datenmenge.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in sogenannten Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung: Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Zweck der Speicherung in Logfiles ist es, die Funktionsfähigkeit und Stabilität der Website sicherzustellen. Zudem nutzen wir die Daten für statistische Zwecke, zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO.

Dauer der Speicherung: Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

4. Online-Antragstellung

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung: Sie haben auf der Antragsseite die Möglichkeit, online Anträge für den Abschluss folgender Produkte zu stellen und an uns zu übermitteln:

  • Ratenkredit.

Im Rahmen der Antragstellung werden jeweils die in den Eingabemasken angegebenen personenbezogenen Daten an uns übermittelt. Diese beinhalten insbesondere folgende Daten:

  • Im Rahmen der Beantragung von Krediten insbesondere: Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Geburtsort, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Familienstand/Partnerschaft, Staatsangehörigkeit, Berufsgruppe, Angaben zum Beschäftigungsverhältnis, Angaben zu Einkommen und Ausgaben, Angaben zu Haus- oder Grundbesitz und Eigentum an einem PKW, zweiter Kreditnehmer sowie ggf. persönliche Angaben des zweiten Kreditnehmers, Angaben zu Insolvenzverfahren, Restschuldbefreiung, negativen SCHUFA-Einträgen oder Zahlungen an Inkassounternehmen, Bankverbindungsdaten.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist die Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-DSGVO).

Zweck der Datenverarbeitung: Zweck der Datenverarbeitung ist die Prüfung, ob und ggf. zu welchen Konditionen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot für das von Ihnen beantragte Produkt unterbreiten können sowie – nach einer positiven Prüfung Ihres Antrags – die Begründung und Durchführung des jeweiligen Vertragsverhältnisses.

Dauer der Speicherung: Soweit erforderlich, verarbeitet und speichert die SWK Bank Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer der Geschäftsbeziehung, was auch die Anbahnung und die Abwicklung des jeweiligen Vertrages umfasst. Dabei ist zu beachten, dass Ihre Geschäftsbeziehung zu der SWK Bank ein Dauerschuldverhältnis ist, dessen Dauer in erster Linie durch die von Ihnen gewählte Kreditlaufzeit bestimmt wird.

Darüber hinaus unterliegt die SWK Bank verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch („HGB“), der Abgabenordnung („AO“), dem Kreditwesengesetz („KWG“) und dem Geldwäschegesetz („GwG“) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.

Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches („BGB“) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

5. Werbung und Finanzinformationen per E-Mail

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung: Wir nutzen die von Ihnen im Rahmen des Antrags bekannt gegebene E-Mail-Adresse dazu, um Ihnen interessante Angebote und/oder regelmäßige Finanzinformationen zuzusenden, insofern Ihr Antrag zu einem Vertragsverhältnis geführt hat und Sie Bestandskunde geworden sind und Sie einer Nutzung zu diesem Zweck nicht widersprechen.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist das überwiegende berechtigte Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO und § 7 Abs. 3 UWG).

Zweck der Datenverarbeitung: Die Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse dient dazu, Ihnen Angebote und Finanzinformationen zukommen zu lassen.

Dauer der Speicherung: Ihre E-Mail-Adresse werden bis zu einem etwaigen Widerspruch gegen die werbliche Ansprache per E-Mail gespeichert. Nach Eingang eines Widerspruchs durch Sie wird Ihre E-Mail-Adresse mit einem Sperrvermerk versehen, um zu dokumentieren, dass Sie zukünftig nicht mehr von uns werblich per E-Mail angesprochen werden möchten. Die Speicherdauer Ihrer E-Mail-Adresse richtet sich nach der Speicherdauer der für die Vertragsdurchführung zu achtenden Fristen (Ziffer 5.).

Der Versand solcher E-Mails erfolgt über den technischen Dienstleister Emarsys eMarketing Systems AG Märzstrasse 1, A-1150 Wien („Emarsys“), an die wir Ihre bei der Daten weitergeben. Diese Weitergabe erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und dient unserem berechtigten Interesse an der Verwendung eines werbewirksamen, sicheren und nutzerfreundlichen Versandsystems. Ihre dazu erforderlichen (z.B. E-Mail-Adresse) werden auf den Servern von Emarsys in der EU gespeichert.

Enarsys verwendet diese Informationen zum Versand und zur statistischen Auswertung der E-Mails in unserem Auftrag. Für die Auswertung beinhalten die versendeten E-Mails sog. Web-Beacons bzw. Trackings-Pixel, die Ein-Pixel-Bilddateien darstellen, die auf unserer Website gespeichert sind. So kann festgestellt werden, ob eine E-Mail-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden. Mit Hilfe des sog. Conversion-Trackings kann außerdem analysiert werden, ob nach Anklicken des Links in der E-Mail eine vorab definierte Aktion (z.B. Abschluss eines Produkts auf unserer Website) erfolgt ist. Außerdem werden technische Informationen erfasst (z.B. Zeitpunkt des Abrufs, IP-Adresse, Browsertyp und Betriebssystem). Die Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben und werden nicht mir Ihren weiteren persönlichen Daten verknüpft, eine direkte Personenbeziehbarkeit wird ausgeschlossen. Diese Daten dienen ausschließlich der statistischen Analyse von E-Mail-Kampagnen. Die Ergebnisse dieser Analysen können genutzt werden, um künftige Kampagnen besser an die Interessen der Empfänger anzupassen.

Wenn Sie der Datenanalyse zu statistischen Auswertungszwecken widersprechen möchten, müssen Sie der Nutzung widersprechen. Sie werden dann jedoch keine E-Mails mit einer werblichen Ansprache mehr erhalten.

Wir haben mit Emarsys einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen, in welchem wir die Emarsys verpflichten, die Daten unserer Kunden zu schützen und sie nicht an Dritte weiterzugeben.

Die Datenschutzerklärung von Emarsys können Sie hier einsehen: https://www.emarsys.com/de-at/datenschutzrichtlinie/.

6. Bonitätsprüfung bei Auskunfteien

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung: Die SWK Bank ist berechtigt, bei den folgend genannten Auskunfteien Auskünfte über Ihre Bonität einzuholen. Negativmerkmale sind Merkmale, die üblicherweise einer Kreditvergabe entgegenstehen oder diese umfänglich einschränken (z.B. laufende Inkassoverfahren, Insolvenz, eidesstattliche Versicherung, überdurchschnittliches Forderungsausfallrisiko oder Vergleichbares).

Die SWK Bank holt Auskünfte bei folgenden Auskunfteien ein:

  • SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden („SCHUFA“) und/oder
  • CRIF Bürgel GmbH, Leopoldstraße 244, 80807 München („CRIF Bürgel“).

Die Bonität wird von den Auskunfteien, auch in Form von Wahrscheinlichkeitswerten, u. a. anhand von Informationen zu Ihrem bisherigen Zahlungsverhalten sowie zum Teil anhand von Bonitätsinformationen auf Basis mathematisch-statistischer Verfahren unter Verwendung Ihrer Anschriftendaten, ermittelt und dargestellt. Eine solche Auskunft kann ggf. von den Auskunfteien gespeichert werden. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der jeweiligen Auskunftei:

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten sind Artikel 6 Abs. 1 lit. b und Artikel 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO. Die Einholung von Bonitätsauskünften dient zum einen dazu, das Kreditausfallrisiko zu ermitteln und ist damit grundlegend für die Entscheidung, ob und ggf. zu welchen Konditionen wir Ihnen den Abschluss eines Kreditvertrags anbieten.

Der Datenaustausch mit Auskunfteien dient zudem der Erfüllung gesetzlicher Pflichten zur Durchführung von Kreditwürdigkeitsprüfungen von Kunden (§ 505a BGB, § 18a des Kreditwesengesetzes). Hierin liegt auch unser berechtigtes Interesse.

Zweck der Datenverarbeitung: Die Datenverarbeitung dient der Einholung von Bonitätsauskünften als Grundlage für die Entscheidung, ob und ggf. zu welchen Konditionen wir Ihnen den Abschluss eines Kreditvertrags anbieten.

Dauer der Speicherung: Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

7. Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Im Rahmen der Entscheidung über die Vermittlung eines Kredits nutzt die SWK Bank zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung auch Verfahren einer vollautomatisierten Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 EU-DSGVO. Dies gilt insbesondere für die Entscheidung darüber, ob und ggf. zu welchen Konditionen wir Ihnen den Abschluss eines Kreditvertrags anbieten. Grundlage für die automatisierte Entscheidungsfindung sind in diesem Fall die in Ziffer 6 beschriebenen Bonitätsauskünfte von Auskunfteien. Im Fall einer automatisierten Entscheidungsfindung haben Sie die Möglichkeit, Ihren Standpunkt darzulegen und die Entscheidung anzufechten, worauf die SWK Bank unter Berücksichtigung Ihres Vorbringens ihre Entscheidung überprüfen wird.

Im Rahmen der vorstehend beschriebenen automatisierten Entscheidungsfindung nutzt die SWK Bank auch Auskünfte von Stellen, die geschäftsmäßig personenbezogene Daten, die zur Bewertung der Kreditwürdigkeit von Verbrauchern genutzt werden dürfen, zum Zweck der Übermittlung erheben, speichern oder verändern (Auskunfteien). Details hierzu werden in Ziffer 6 beschrieben.

Die SWK Bank verarbeitet teilweise Ihre Daten automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten („Profiling“). Beispielsweise setzt die SWK Bank Profiling in den folgenden Fällen ein:

  • Um Sie zielgerichtet über Produkte informieren und beraten zu können, setzen wir Auswertungsinstrumente ein. Diese ermöglichen eine bedarfsgerechte Kommunikation und Werbung, einschließlich Markt- und Meinungsforschung.
  • Im Rahmen der Beurteilung Ihrer Kreditwürdigkeit nutzt die SWK Bank Scoringmodelle. Dabei wird die Wahrscheinlichkeit berechnet, mit der ein Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen vertragsgemäß nachkommen wird. In die Berechnung können beispielsweise Einkommensverhältnisse, Ausgaben, bestehende Verbindlichkeiten, Beruf, Arbeitgeber, Beschäftigungsdauer, Erfahrungen aus der bisherigen Geschäftsbeziehung, vertragsgemäße Rückzahlung früherer Kredite sowie Informationen von Auskunfteien einfließen. Dabei werden auch Anschriftendaten genutzt, um den Wahrscheinlichkeitswert zu berechnen. Solche Scoringmodelle beruhen auf mathematisch-statistisch anerkannten und bewährten Verfahren. Die errechneten Scorewerte unterstützen die SWK Bank bei der Entscheidungsfindung im Rahmen der Kreditvermittlung und gehen in das laufende Risikomanagement mit ein.

8. Übermittlung personenbezogener Daten

Mit Ausnahme der in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Sachverhalte wird die SWK Bank Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben, es sei denn, Sie haben vorher Ihr ausdrückliches Einverständnis zu einer Weitergabe gegeben oder die Übermittlung ist gesetzlich vorgeschrieben bzw. gesetzlich zulässig. Ausgenommen hiervon sind die Dienstleistungspartner der SWK Bank, die zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses benötigt werden und von uns im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsvertrags mit der Verarbeitung personenbezogener Daten nach unserer Weisung beauftragt wurden. Die SWK Bank wird Ihre Daten weder an Dritte verkaufen noch anderweitig an Dritte zu werblichen Zwecken weitergeben. Die Mitarbeiter der SWK Bank sind zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften verpflichtet.

9. Verwendung von Cookies

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung: Unsere Website verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher Ihres Internetbrowsers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internetbrowsers. Cookies ermöglichen eine Verbesserung des Komforts und der Qualität unserer Services, indem z. B. Nutzereinstellungen gespeichert werden. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

Eine Nutzung unserer Website ist auch ohne Cookies möglich – mit Ausnahme technisch notwendiger Cookies. Sie können in Ihrem Internetbrowser das Speichern von Cookies deaktivieren, auf bestimmte Websites beschränken oder Ihren Internetbrowser so einstellen, dass er sie benachrichtigt, bevor ein Cookie gespeichert wird. Sie können die Cookies über die Datenschutzfunktionen Ihres Internetbrowsers jederzeit von der Festplatte ihres Rechners löschen. In diesem Fall könnten die Funktionen und die Benutzerfreundlichkeit des Angebots eingeschränkt werden.

Browser ermöglichen das Blockieren und Löschen von Cookies. Die folgenden Links zeigen Ihnen, wie die Einstellungen bei den folgenden gängigen Browsern angepasst werden können:

Durch das Blockieren von Cookies kommt es möglicherweise zu einer Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit dieser Website.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung: Sofern personenbezogene Daten unter Verwendung von technisch notwendigen Cookies verarbeitet werden, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung: Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-DSGVO.

Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies: Session-Handling (Sicherstellung, dass die Eingaben auf den einzelnen Formularseiten bis zum Ende Prozesses zur Verfügung stehen).

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Dauer der Speicherung: Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Website übermittelt. Die beschriebenen technisch notwendigen Cookies werden in der Regel mit Ablauf Ihrer Browsersitzung gelöscht. Zudem können Sie durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen.

10. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i. S. d. EU-DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber der SWK Bank zu:

Recht auf Auskunft: Sie haben gemäß Art. 15 EU-DSGVO das Recht, Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen; insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

Recht auf Berichtigung: Gemäß Art. 16 EU-DSGVO haben Sie das Recht, unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung: Sie haben gemäß Art. 17 EU-DSGVO das Recht, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Recht auf Einschränkung: Gemäß Art. 18 EU-DSGVO haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 EU-DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben gemäß Art. 20 EU-DSGVO das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Beschwerderecht: Gemäß Art. 77 EU-DSGVO haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Geschäftssitzes wenden. Im vorliegenden Fall ist die zuständige Aufsichtsbehörde: Landesbetrieb Daten und Information, Valenciaplatz 6, 55118 Mainz, Tel.: 06131/605-0, Fax: 06131/605-145, E-Mail: poststelle@ldi.rlp.de.

Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f EU-DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

11. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetangebots verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste bzw. der Adresszeile Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklungen fortlaufend verbessert.

12. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch unserer Website gilt jeweils die aktuelle Datenschutzerklärung.

Stand: Januar 2020